Startseite (Hautveränderungen)

 Krankheit 

Startseite  
 
 
Startseite » Krankheit » Hautveränderungen


 

Hautveränderungen

Krankheit  Hauttumor  Hautwolf

MEHR HAUTVERäNDERUNGEN
ARTIKEL ZUM THEMA
Leberflecken
Leberflecken - harmlos oder gefährlich?


Es gibt eine ganze Reihe von gutartigen , die mehr oder weniger auffällig sind. Jeder Mensch ist in der ein oder anderen Weise davon betroffen. Meist sind die Veränderungen so typisch, dass die Diagnose leicht gestellt werden kann.

Hautpigmentation bei unterschiedlichen physiologischen und pathologischen Zustandsbildern. Dies kann vom einfachen Sonnenbrand im Sinn der Hautpigmentveränderungen bis hin zur Hautatrophie bei Morbus Sudeck oder zu Hautveränderungen bei langjähriger ...

und Hauterkrankungen bei Diabetes

und Hauterkrankungen treten durch die typischen Veränderungen bei Diabetes häufig auf. Zu den Hauterkrankungen gehören u.a.: ...

Netzhautveränderungen bei Diabetes [mellitus] (diabetische Retinopathie):Chronische, durch Diabetes ausgelöste Durchblutungsstörung der Netzhaut.

Fachartikel zum Thema Zuckerkrankheit und

Im Laufe der Erkrankung entwickeln sich bei Zuckerkranken nicht selten , die typisch für die Zuckerkrankheit sind.

Wie erkennt man bösartige Hautveränderungen?
Kleine Muttermale und Leberflecke - bestimmte Veränderungen können bei ihnen ein Hinweis auf eine gefährliche Ursache sein. Wie erkennt man, ob die Male gutartig sind?
Übersicht ...

wie Narben, Ulzerationen (Geschwüre)
Neurologische Erkrankungen wie Hirnatrophie, Lähmungen oder Krampfanfälle
Augenerkrankungen wie Katarakt (Hornhauttrübung), Chorioretinitis (Entzündung der Ader- und Netzhaut) ...

Hautveränderungen nach einer Chemotherapie
Die Haut und Nagelzellen gehören zu den sich schnell teilenden Zellen, die mit Veränderung ihrer Struktur oder Farbe reagieren. Die Haut reagiert mit Rötung, Trockenheit verbunden mit Juckreiz.

:
Einziehungen oder Vorwölbungen der Haut
Ekzematöse Veränderungen um die Brustwarze herum sind auf einen M. Paget verdächtigend ...

Hautveränderungen bei Kindern und Erwachsenen
Für Kinder ab dem zweiten Lebensjahr sind gerötete, trockene, schuppende und juckende Ekzemherde an den Ellenbeugen und Kniekehlen (sogenanntes Beugenekzem), ...


kommen in verschiedener Ausprägung vor und sind zum Teil altersabhängig.

Hautveränderungen

Ungefähr 64% der Patienten zeigen Auffälligkeiten der Hautpigmentierung wie zum Beispiel 'Cafe-au-lait-Fleck‎'en.
Störungen der Hormon-produzierenden Drüsen
...

Netzhautveränderungen ohne Gefäßneubildungen (nicht-proliferative diabetische Retinopathie) ...

Hautveränderungen (insbesondere Hautwucherungen) und Blutgerinnsel (Analthrombosen) im Bereich des Afters sind häufig. Sie sind meist gutartig, können aber sehr schmerzhaft sein und/oder ständigen Juckreiz verursachen.

, zum Beispiel papierdünne Haut, Ausbildung eines männlichen Behaarungsmusters bei Frauen (Hirsutismus), Akne, viele blaue Flecken, breite rote Streifen am Bauch, Oberkörper und Gesäß ...

Hautveränderungen und Hautkrankheiten in der Schwangerschaft
Hautveränderungen treten in der Schwangerschaft vermehrt auf.

, die sich während der Pubertät zeigen, sind eine normale Begleiterscheinung der hormonellen Umstellung.

Hautveränderungen (Trockenheit, nicht nur der Scheide, auch der Augen- und Mundschleimhaut)
Haarausfall
Schlafstörungen
Verminderte Leistungsfähigkeit
Verminderte Libido (sexueller Appetit, Lust) ...

und Juckreiz können auch nach einer erfolgreichen antiparasitären Behandlung (zum Beispiel mit Permethrin) noch eine gewisse Zeit andauern, eventuell mehrere Wochen lang.

Hautveränderungen an Leberflecken oder Muttermalen
anhaltende, bleierne Müdigkeit und ein Erschöpfungsgefühl, das auch durch Ausruhen nicht verschwindet
Blut im Stuhl, im Urin oder im Auswurf bei Husten ...

müssen aber nicht unbedingt von einer Kontaktallergie herrühren. Viele synthetische, pflanzliche oder tierische Reizstoffe (zum Beispiel Nesselgift von Quallen) können vergleichbare Hautausschläge verursachen.

Hautveränderungen (Diabetischer Fuss) und weitere Gewebeveränderungen bedürfen weiterer Maßnahmen.
Diabetes Mellitus - Zuckerkrankheit - Die Startseite
Diagnose: Zuckerkrank - Was Tun bei der Zuckerkrankheit?

sind immer ernst zu nehmen. Bei Babys mit Milchschorf, Windelausschlag, Soor, Neurodermitis sollte das Thema Impfen bei der Anamnese zum Gesprächsinhalt werden.

Hautveränderungen an anderen Körperstellen können dem Arzt entscheidende Anhaltspunkte liefern. Oft äußern sich Erkrankungen der Haut auf der Kopfhaut in einer anderen Form als an den weniger behaarten Körperpartien.

(Rötungen, Gefäßspinnen)
Händezittern (Tremor)
Gangunsicherheit
Vermehrte Schweißbildung (vor allem feuchte Hände)
Leistungsminderung
Verminderte sexuelle Lust, Impotenz ...

Hautveränderungen als Nebenwirkungen von Immunsuppresiva
Hauterkrankungen
Seite Durchsuchen
Suchen ...

- , wodurch Geschwüre verursacht werden können.
- Venöse Entzündung (Phlebitis) ...

Um Hautveränderungen frühzeitig zu erkennen, sind Hautvorsorgeuntersuchungen wichtig.

Die können sehr unterschiedlich aussehen, je nach Stadium und betroffener Region. Beim Kontaktekzem entsteht zuerst eine Rötung, dann schwillt die Stelle an, nässt und juckt.

Die Hautveränderungen sind der erste Hinweis auf eine Infektion mit HP-Viren. Der Arzt kann mit Hilfe des Essigsäure-Tests auch Hautveränderungen sichtbar machen, die mit nacktem Auge noch nicht sichtbar sind.

Die beim Basalzellkrebs (Basaliom) - perlschnurartiger Rand und Gefäßerweiterungen - sind oft so typisch, dass der Hautarzt den Krebs sofort erkennt.

Die Hautveränderungen sind auf das Gesicht und hier speziell auf die Wangenregion begrenzt. Es entstehen viele dichtstehende Mitesser (Komedonen) und vereinzelte Papeln und Pusteln.

Die beim Basaliom (Basalzellkarzinom) sind oft so typisch, dass die Diagnose für einen Arzt eindeutig ist.

Die Hautveränderungen sind in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle sehr typisch, zuweilen ähneln die Symptome allerdings einem allergischen Kontaktekzem.

Die der klassischen Verlaufsform der Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) sind sehr typisch und auch für den Laien recht leicht zu .mehr...
Diagnose SLE (Untersuchung) ...

Auch Hautveränderungen werden hier beschrieben wie z. B. Dekubitus und/oder Ulcera (Lokalisation, Größe und Wundbeschaffenheit), Pergamenthaut.
Schädigungen an den Sinnesorganen sind z. B.
Sehkraftminderung, Blindheit,
Schwerhörigkeit, Taubheit.

Diese kommen üblicherweise an den Streckseiten der Arme und Beine (vor allem Knie und Ellenbogen), am Kopf, am unteren Rücken und der Analfalte und an den Händen vor.

Diese Hautveränderungen werden in Form eines Ekzems, Dermatitis oder einer Urtikaria (Hautentzündung) über Kontakte verursacht. Es handelt sich um eine allergische Sofortreaktion vor allem gegenüber Eiweißstoffen, wie z. B.

Um den vorzubeugen, sollten Sie sich vor UV-Strahlung schützen und stets eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden. Zudem sollten Sie eine übermäßige Sonnenbestrahlung vermeiden.

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Lichen, Erkrankung, Erkrankungen, Beschwerden, Beschwerde

Krankheit  Hauttumor  Hautwolf

 
RSS Mobile