Startseite (Faschieren)

 Gastronomie 

Startseite  
 
 
Startseite » Gastronomie » Faschieren


 

Faschieren

Gastronomie  Fasan  Faschierte Laibchen

Faschieren - Küchenlexikon
Fleisch, Wild oder Geflügel fein hacken oder durch den Fleischwolf drehen.
weitere Artikeln zu Küchenlexikon ...



Hierbei hackt man Fleisch sehr fein oder dreht es durch den Fleischwolf. (In Österreich wird das Hackfleisch übrigens auch Faschiertes genannt.)
Fiaker ...

Faschieren
Fleisch oder Fisch fein hacken oder durch die feine Scheibe des Wolfes drehen.
Ist Ihnen ein Fachbergriff in der Küche begegnet und Sie möchten dessen Bedeutung erfahren, dann schauen Sie doch einfach in unserem Küchenlexikon nach.

Selbst
Das hat den Vorteil, dass man die Fleischqualität und -sorte, das Mischungsverhältnis sowie den Feinheitsgrad des Faschierten selbst bestimmen kann. Preiswert aber kraftaufwändig ist der gute alte handbetriebene Fleischwolf.

faschieren
Rind-, Schweinefleisch, Wild oder Geflügel fein hacken oder durch den Fleischwolf drehen.
filetieren ...

schnitzel
Olivenöl; bis 1/3 mehr
für die Frikadellen
Betty Bossi reissalat mit poulet und ananas
Salbeiblaetter, frisch
evtl. 1 Päckchen Sahnesteif
Betty Bossi, marmor kuchen
feine Kuchenbrösel oder Zwiebackbrösel ...

Alles faschieren,
7 Eier
2 EL Senf
Salz, Pfeffer dazu und gut glattrühren.

Bohnen , Gurkerl fein hacken. Becel schaumig rühren, alles vermischen und würzen. Falls die Masse zu feucht ist, mit Haferflocken binden.
Camembert-Aufstrich ...

1. Leber faschieren oder in sehr kleine Stücke hacken.
2. Zwiebel schälen, fein hacken und glasig anrösten lassen.
3. Semmeln in lauwarmen Wasser einweichen, dann gut ausdrücken.

Rindfleisch fein , die restlichen Zutaten fein gehackt beimengen und untermischen. Mit Sauerrahm und Mayonnaise zu ...
Zum Rezept ›
Sauerteigbrot mit Ziegenkäse-Löwenzahnaufstrich ...

Die Leber faschieren und mit dem Faschierten (Hack), mit den ausgedrückten Semmeln und den übrigen Zutaten vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (wer kein rohes Fleisch kosten will, brät eine klein Portion in einer Pfanne kurz an).

Alle Zutaten (außer den Kohlblättern) nicht zu fein , ein Drittel davon nochmals (für eine bessere Bindung) und gut abschmecken.

Selchfleisch faschieren oder fein würfelig schneiden.
Butter und Eier schaumig rühren, mit Frittaten und Selchfleisch vermengen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Alufolie mit zerlassener Butter bestreichen, zwei Palatschinken versetzt auflegen.

Hackfleisch oder Faschiertes - auch als Gehacktes, Gewiegtes oder Schabefleisch bezeichnet - ist entbeintes Fleisch, das durch Hacken/ zerkleinert wurde und weniger als ein Prozent Salz enthält, ...

1.) Für die faschieretn Laibchen die Weckerln in etwas Milch einweichen und ausdrücken.
2.) Das Hendlbrust Fleisch und die Weckerln mit dem Fleischwolf faschieren.
3.) Den Zwiebel würfelig schneiden und zum Faschierten geben.
4.) Den Knoblauch ...

4) Die Zwiebeln und die Paprikaschote fein , dann kräftig mit den Gewürzen unter die Masse arbeiten und gemeinsam mit dem Faschierten nochmals durch den Fleischwolf drehen. Nur wenn die Masse zu feucht ist, Semmelbröseln einarbeiten.

Für dieses Rezept Speck ohne Schwarte grob faschieren, dann entstehen kleine Grammeln, oder klein schneiden, die ergeben dann größere Grammeln.

2.) Den grünen Speck (= Fettspeck roh) klein schneiden oder grob . Basilikum waschen, Blätter abzupfen, fein schneiden. Die Zitronenschale dünn abschälen, in feine Streifen schneiden. Diese in kochendem Wasser blanchieren.

Zubereiten: Tofulaibchen: Den ausgepressten Tofu faschieren oder durch ein grobes Sieb d...
Kategorie: Gemuesegerichte
" Rezept Tofulaibchen mit Reis, Wurzelcreme und Gewuerzbirnen Gemuesegerichte
...

Die Fleckerl in Salzwasser weich kochen und abseihen. Die Wurstreste klein schneiden oder grob . Im Fett durchrösten und die gekochten Fleckerl dazugeben. Anrichten und mit geriebenen Käse bestreuen.
(Forumsbeitrag von Frau Mohr) ...

2. Die Kletzen über Nacht kalt einweichen und dann im Einweichwasser weichkochen; von den Stielen und Kelchen befreien, faschieren und mit Topfen und Staubzucker verkneten, mit Zimt und Nelkenpulver abschmecken.

Für den Nudelteig Mehl, Öl, Eier in einer Schüssel zu einem Teig kneten und 1 Stunde rasten lassen. Für die Fülle Das gekochte Rindfleisch grob , Zwiebel fein schneiden und in Butter anschwitzen.

Fülle: Das fein faschierte Fleisch mit der in Milch geweichten, ausgedrückten und passierten Semmel vermischen (man kann sie auch mit dem Fleisch mitfaschieren); die Zwiebel in heißem Fett rösten, ebenso die gehackte Petersilie, ...

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Kochen, Salz, Butter, Fleisch, Pfeffer

Gastronomie  Fasan  Faschierte Laibchen

 
RSS Mobile